>

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit in der Papierproduktion bedeutet, die Umweltbelastung zu minimieren, Ressourcen zu schonen und soziale Verantwortung während des gesamten Produktionsprozesses zu gewährleisten, von der Beschaffung der Rohstoffe bis hin zur Herstellung und Verteilung.


Schade reduziert aktiv seinen CO2-Fußabdruck und hat sich zur Bestätigung unserer nachhaltigen Strategie einer verstärkten Zertifizierung durch unabhängige Prüfer verschrieben. So stammt das Holz, das wir für die Papierproduktion verwenden, aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern, sodass wir stolz das FSC®-Label auf unseren Kassenrollen zeigen können. Darüber hinaus erfüllen wir die strengen Kriterien der ISO 14001-Zertifizierung für Umweltmanagementsysteme und des BRC Global Packaging Standards und demonstrieren damit unser umfassendes Engagement für Nachhaltigkeit. Diese Zertifizierungen unterstreichen unseren umfassenden Ansatz zur Umweltverantwortung und bekräftigen unser ausdrückliches Engagement für den Schutz unserer Planeten.

Als Marktführer ist die Schades Group führend in der Umweltagenda und stellt sicher, dass Nachhaltigkeit zu einem zentralen Unternehmenswert wird.

Die Schades Group brachte 2010 gemeinsam mit Rewe erstmals BPA-freies Papier auf den Markt, 8 Jahre bevor die EU-Kommission BPA verbietet. Die Schades Group arbeitet direkt mit Koehler Paper zusammen, um Blue4est® zu entwickeln – ein nachhaltiges Thermopapier aus dem Schwarzwald. Als das BPA-Verbot in Kraft trat, musste eine Lösung gefunden werden, um sicherzustellen, dass Etiketten weiterhin in höchster Qualität erstellt werden können. Blue4est® ist frei von chemischen Entwicklern und kann mit normalen Thermodruckern verwendet werden.

Im Jahr 2011 wurden erstmals phenolfreie Produkte auf dem EU-Markt eingeführt.

Das Engagement für Nachhaltigkeit geht über die Produkte hinaus: Der Standort Sarstedt in Deutschland wird seit 2021 über eine Photovoltaikanlage ausschließlich mit Ökostrom versorgt.

Die Schades Group führt ständig neue Produkte ein, bietet ihren Kunden die neueste Technologie und hat dabei die Nachhaltigkeit stets im Vordergrund.

Die Schades Group hat dünnere Liner entwickelt, die Marken und Unternehmen dabei helfen, ihre Geschäftsziele zu erreichen, indem sie weniger Rohstoffe verbrauchen, weniger Abfall produzieren und die Effizienz maximieren. Dünnere Liner tragen dazu bei, den CO2-Fußabdruck der Kunden im gesamten Unternehmen sowie bei zukünftigen Lieferanten zu reduzieren.

Die Schades Group hat maßgeschneiderte Produkte entwickelt, die den Bedürfnissen der Kunden entsprechen, darunter Etiketten mit Trägerpapier. Durch die Reduzierung des Trägerpapiers (Trägerpapier) konnte die Schades Group das Gewicht von 55 g/m² auf 48 g/m² reduzieren. Das bedeutet, dass weniger Material verbraucht wird, was zu weniger Abfall führt und den CO2-Ausstoß reduziert.

Durch die Verwendung dünnerer Etiketten konnte ein Kunde seinen Abfall folgendermaßen reduzieren:

  • 100.800 Rollen – mehr Meter pro Rolle bedeuteten weniger Stillstandszeiten und damit einen geringeren Energieverbrauch während der Produktion
    • 100.800 Rollenwechsel weniger im Druck – fehlende Etiketten können den Umsatz während des Rollenwechsels minimieren
      • 100.800 Kerne – diese Reduzierung bedeutet weniger Abfall auf der Mülldeponie
        • 8.400 Kartons – weniger Kartons müssen im Lager gehandhabt und gelagert werden, was Platz spart und die Effizienz steigert
          • 35,9 Tonnen Liner landen auf der Mülldeponie
          • Dies bedeutet einen geringeren Rollenverbrauch in Produktion, Handhabung, Versand und an den Kassen, einen geringeren Kartonverbrauch und 18,2 % weniger Deponiemüll.

            Dünnere Etiketten bieten auch Leistungsvorteile:

            • Etiketten mit 48 g/m² Trägermaterial laufen mit der gleichen Geschwindigkeit wie Etiketten mit 55 g/m² Trägermaterial
              • Weniger Druckerwechsel
                • Weniger Deutschland
                  • Keine Auswirkung auf den Druckkopf
                    • Funktioniert sowohl mit Hochleistungs-Etikettendruckern als auch mit kleineren Desktop-Druckern
                    • Die Schades Group kann die Nachhaltigkeitsziele ihrer Kunden unterstützen, die Effizienz verbessern und gleichzeitig kostengünstiger arbeiten. Steigern Sie den Ruf Ihrer Marke und unterstützen Sie die Kreislaufwirtschaft mit dünneren Linern.

                      Nachhaltigkeit ist von entscheidender Bedeutung für die Erhaltung natürlicher Ressourcen, den Schutz der Umwelt, die Förderung sozialer Gerechtigkeit, die Gewährleistung wirtschaftlicher Stabilität, die Verbesserung von Gesundheit und Wohlbefinden, die Eindämmung des Klimawandels und die Sicherung wirtschaftlicher Lebensfähigkeit. Indem wir den Vorrang nachhaltig einräumen, nutzen wir Ressourcen effizient, verringern die Umweltverschmutzung und begegnen sozialen und ökologischen Herausforderungen. Nachhaltige Entwicklung fördert ein Gleichgewicht zwischen den gegenwärtigen Bedürfnissen und den Anforderungen zukünftiger Generationen, fördert Widerstandsfähigkeit, Innovation und Wettbewerbsfähigkeit und schützt gleichzeitig die Artenvielfalt und das ökologische Gleichgewicht des Planeten. Sie bietet einen Rahmen für die Schaffung einer gerechteren, besseren und schwierigeren Welt, die sowohl den heutigen als auch den zukünftigen Generationen zugute kommt.


                      Was auch immer Sie brauchen, wir können es beantworten. Niemand in der Branche kann Ihnen ein breiteres Produktportfolio anbieten.